Preisvergleichs-Suchmaschinen (Preissuchmaschinen)

Um eine Preissuchmaschine zu nutzen, müssen Sie Ihre Produktinformationen inklusive Preise an den Anbieter der Suchmaschine übermitteln. Gibt ein Nutzer ein bestimmtes Produkt ein, durchsucht die Preissuchmaschine alle Produktinformationen und zeigt die Shops an, die das gesuchte Produkt führen – meist mit aufsteigender Sortierung der Preise.

Die Suchmaschine stellt damit umfangreiches Ent- scheidungsmaterial in transparenter und untereinan- der vergleichbarer Form zur Verfügung.
Die Vermarktung über Preissuchmaschinen lohnt sich also generell für Shopbereiber, die generell mit niedri- gen Preisen operieren (können).
Die Wahrscheinlichkeit einen Verkauf zu tätigen – sofern Ihr Produkt wettbewerbsfähig ist! – ist i.d.R. höher als bei bezahlter Suchmaschinenwerbung, denn hier hat der Interessent bereits die Angebote der Mit- bewerber verglichen.

Preisvergleichs-Suchmaschinen finanzieren sich in der Regel durch die Klicks, die zum jeweiligen Shop führen und arbeiten daher im Prinzip nicht anders als Google Adwords, Overture oder Espotting.

Doch der Aufwand zur effizienten Nutzung dieses Vertriebskanals ist nicht unbeträchtlich, da jede Preissuchmaschine unterschiedliche Anforderungen an die Struktur Ihrer Daten hat und Sie regelmäßig Updates Ihrer Produktdaten übermitteln müssen.